Workshop :  Franklin Methode® und Yoga

Sa 16. 11. 15 – 18 Uhr und

So 17. 11. 2019 10 – 13 Uhr

 

Im Zentrum für Bewegungskunst

35390 Gießen, Bückingstraße 5

(hinterer Eingang)

Faszinierende Faszien

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit einer Struktur, die seit einigen Jahren im Fokus der Wissenschaften steht und die in der Rehabilitation und vielen Trainingspraktiken Beachtung gefunden hat: die Faszien.
Doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Wie kann ich dieses Gewebe, das alle Strukturen des Körpers miteinander verbindet, pflegen und trainieren? Wie kann ich es nutzen um Präsenz und Bewegungseffizienz zu steigern und lokalen Überlastungen vorzubeugen?

Ganze Netzwerke von Faszien durchziehen den Körper und erlauben sowohl die Generierung von Kraft und Schnelligkeit, als auch deren Abfederung. Der Zustand unserer Faszien beeinflusst jede unserer Bewegungen. Sind fasziale Strukturen „verklebt“ ist diese eingeschränkt – können verschiedene Schichten übereinander gleiten, kann sich Bewegung mühelos frei entfalten.
In diesem Wochenendworkshop bündeln Nicola Belker (Yogalehrerin, Achtsamkeitstrainerin und Tanzpädagogin) und Susanne Fromme (Bewegungspädagogin der Franklin Methode, Tanzdozentin und Trainingsleiterin der Gießener Tanzcompanie) ihre langjährige Bewegungserfahrung.

Durch die Franklin Methode® gelangen wir zu einem tiefen verkörperten Verständnis. Wir erkunden die Faszien – das größte Sinnesorgan unseres Körpers – durch unsere Wahrnehmung und Vorstellungskraft; erspüren die mehrdimensionale Verbundenheit jeder Bewegung und erfahren, wie feinste Gewichtsverlagerungen sich auf unseren ganzen Körper auswirken. Mit Hilfe der Franklin Bälle regen wir die Gleitfähigkeit der faszialen Schichten an.

In der Yogapraxis erfahren wir in fließenden Abläufen die Geschmeidigkeit der Bewegung. Im ruhigen Verweilen in einzelnen Yoga-Haltungen spüren wir den dreidimensionalen Raum im Körper und können diese Erfahrung über eine bewusste Atemwahrnehmung vertiefen. Durch die Erweiterung des klassischen Yogarepertoires um Bewegungsqualitäten wie federn, schwingen und schütteln unterstützen wir die fasziale Spannkraft unseres Körpers.

Gemeinsam mit Euch möchten wir erforschen, wie sich die wache Präsenz des Yoga in Verbindung mit der Imaginationspraxis der Franklin Methode positiv auf Bewegungs- und Energiefluss auswirken und uns in eine Wohlspannung bringen kann – eine Bereitschaft uns jeden Moment zu bewegen.

Kosten 65 / 75 / 85 Euro

Für die Höhe der Teilnahmegebühr bieten wir eine dreiteilige  Staffelung an, die Ihr Euch je nach Einkommen und Möglichkeiten bitte selber wählt.

 

Anmeldungen bei Susanne Fromme: 

hello@susannefromme.com